Werden Fakenews die Bundestagswahl bestimmen?

Vortrag mit den SPIEGEL-Journalisten Ann-Kathrin Müller und Maik Baumgärtner am Dienstag, 31. August, 18.30 Uhr

Saarbrücken – Am 26. September 2021 wählen die Bürgerinnen und Bürger einen neuen Bundestag. Der Wahlkampf wird sich zum großen Teil ins Internet und auf Social-Media-Plattformen verlagern, was die Wählerinnen und Wähler, aber auch die Kandidatinnen und Kandidaten vor Herausforderungen stellt. Denn wie will man unterscheiden, welche Informationen im Netz richtig oder falsch sind? Welche Aussagen von Politikerinnen und Politikern wurden wirklich getätigt? Welche Interessen haben ausländische Akteure im Wahlkampf? Welche Gegenstrategien gibt es bei Parteien und Staat?

Diese und weitere Fragen beantworten die Journalistin Ann-Katrin Müller und der Journalist Maik Baumgärtner in einem Vortag bei der Union Stiftung am Dienstag, den 31. August 2021, um 18.30 Uhr. Beide sind Autoren des im Magazin „Der Spiegel“ erschienenen Artikels „Wie russische Hacker und Rechtsextreme die Bundestagswahl manipulieren wollen“.

„Fake News und Einflussnahmen bei Wahlen sind eine Bedrohung für unsere Demokratie. Deshalb wollen wir als Union Stiftung vor der Bundestagswahl für dieses Thema sensibilisieren und freuen uns auf einen spannenden Vortrag mit Ann-Karin Müller und Maik Baumgärtner vom SPIEGEL, zu dem ich herzlich einlade. Ich möchte mich auch bei der Landesmedienanstalt Saarland für die Kooperation bedanken“, so JR Hans-Georg Warken, Vorstandsvorsitzender der Union Stiftung.  

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) statt. „Die Verbreitung von falschen oder irreführenden Informationen in digitalen, insbesondere sozialen Medien beschäftigt die Gesellschaft und natürlich auch die Landesmedienanstalten bereits seit einiger Zeit. Desinformation attackiert und erodiert mithin den gesellschaftlichen Zusammenhalt im demokratischen Gemeinwesen. Wie wir dem begegnen können – von präventiven Aspekten der Sensibilisierung bis hin zu Aufsichts-, Kontroll- und Sanktionsmöglichkeit – freue ich mich mit den Journalist:innen Ann-Katrin Müller und Maik Baumgärtner zu diskutieren“, so LMS-Direktorin Ruth Meyer.

Maik Baumgärtner: 1982 geboren, recherchiert zu Rechtsextremismus, Kriminalität und Innerer Sicherheit sowie Desinformation. Er veröffentlichte dies etwa bei dem ARD-Politikmagazin „Monitor“ und dem Deutschlandradio, seit 2011 schreibt er für den SPIEGEL. Er veröffentlicht Bücher zu Rechtsextremismus und Kriminalität.

Ann-Katrin Müller: 1987 geboren, recherchiert seit 2013 im SPIEGEL-Hauptstadtbüro zu bundespolitischen Themen, vor allem über die AfD und Desinformation, aber auch zu sexualisierter Gewalt. Sie studierte Politikwissenschaften und European Studies in Bonn und London und volontierte beim ARD-Polittalk „hart aber fair“.

Die Veranstaltung findet im Haus der Union Stiftung statt. Parallel dazu bietet die Union Stiftung auch einen online-Stream an.         
Zoom: https://zoom.us/j/99143017750, Webinar-ID: 991 4301 7750 
Facebook: www.facebook.com/UnionStiftung

Für den Besuch von Veranstaltungen ist ein tagesaktueller, negativer Corona-Test (z.B. Antigen-Schnelltest) oder eine Impfbescheinigung vorzulegen. Das Hygienekonzept der Union Stiftung ist zu beachten.

Weitere Informationen und Anmeldung auf www.unionstiftung.de/veranstaltungen

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.