Wie der Krieg in der Ukraine unsere Wirtschaft verändert

Kostenlose Veranstaltung
16. Mai 2022, 18:30 Uhr
Steinstraße 10, 66115 Saarbrücken
Zoom Videoanruf

„Wir erleben gerade eine Zeitenwende.“ Dieser Satz fällt seit dem Überfall auf die Ukraine immer wieder. Der Krieg in der Ukraine hat nicht nur die Sicherheitslage in Europa massiv verändert. Er wirkt sich auch auf unsere Wirtschaft aus.

Am Montag, den 16. Mai, um 18.30 Uhr diskutieren Stefan Thielen, MdL (CDU), Oliver Groll, Geschäftsführer der IHK und Leiter des Kompetenzzentrums Außenwirtschaft sowie Franz-Josef Eberl, Präsident der Landwirtschaftskammer des Saarlands über die Auswirkungen des Kriegs auf die Wirtschaft in Deutschland, im Saarland und der Großregion: Welche kurz- und langfristigen Folgen hat der Krieg? Worauf müssen sich Verbraucher einstellen? Was kann und muss die Politik tun, um schlimme Folgen möglichst abzufedern und die Wirtschaft auf sichere Beine zu stellen?

Moderiert wird die Veranstaltung von der Journalistin Sarah Sassou.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Politischen Bildungsforum Saarland der Konrad-Adenauer-Stiftung im Haus der Union Stiftung (Steinstraße 10) statt. Es sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden. Zufahrt zum Parkplatz via Wiesenstraße, gegenüber VW Scherer.

Parallel wird die Veranstaltung online gestreamt.
Der Stream wird via Zoom ausgestrahlt:
https://unionstiftung-de.zoom.us/j/85709283136
Webinar-ID: 857 0928 3136

Parallel wird der Stream auch auf FacebookLinkedIn sowie auf der Homepage der Union Stiftung unter unionstiftung.de/live angeboten. Dort steht die Veranstaltung auch im Nachhinein als on-demand Angebot zur Verfügung.

Anmelden

Anmeldeformular

(Alle mit einem * gekennzeichneten Felder müssen, zum erfolgreichen versenden der Anmeldung, ausgefüllt werden)

Ihre persönlichen Daten werden bei einer Anmeldung nur zum Zwecke der Abwicklung der Veranstaltung und zur Information über weitere Veranstaltungen genutzt. Die Weitergabe an unbefugte Dritte erfolgt nicht.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.