Verhüllter Antisemitismus? Das Problem der Israelkritik

Kostenlose Veranstaltung
31. Januar 2023, 18:30 Uhr
Zoom Videoanruf

Amnesty International hat im vergangenen Jahr mit einem Bericht für Aufsehen gesorgt, der Israel „Apartheid“ vorwirft. Obwohl es umgehend Kritik an dem Bericht und den damit verbundenen Vorwürfen gegen den Staat Israel gab, wurde der Vorwurf auch aufgegriffen und verteidigt. Ein solcher Vorwurf schürt indes anti-israelische Ressentiments und leistet auch Antisemitismus Vorschub.

Am Dienstag, den 31. Januar, um 18.30 Uhr sprechen der WELT-Journalist Daniel-Dylan Böhmer und der saarländische Beauftragte gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben im Saarland, Prof. Dr. Roland Rixecker, im Rahmen einer Online-Veranstaltung über Kritik an Israel, Anti-Israelismus und Antisemitismus.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Schalom Israel statt.

Die Veranstaltung findet nur online statt.
Der Stream wird via Zoom ausgestrahlt.
https://unionstiftung-de.zoom.us/j/87842349100
878 4234 9100

Anmelden

Anmeldeformular

(Alle mit einem * gekennzeichneten Felder müssen, zum erfolgreichen versenden der Anmeldung, ausgefüllt werden)

Ihre persönlichen Daten werden bei einer Anmeldung nur zum Zwecke der Abwicklung der Veranstaltung und zur Information über weitere Veranstaltungen genutzt. Die Weitergabe an unbefugte Dritte erfolgt nicht.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.