Deutsche Einheit – Tiefe Wunden und blühende Landschaften

Kostenlose Veranstaltung
08-12. November 2021,
Steinstraße 10, 66115 Saarbrücken

Vom Montag, den 08. bis Freitag, den 12. November findet im Haus der Union Stiftung eine Ausstellung von und mit Gino Kuhn, Künstler und Zeitzeuge aus Berlin statt.

Gino Kuhn, Fluchthelfer und Künstler aus der Bundesrepublik, war nach einem Verrat zwei Jahre Häftling in der DDR. Seine Erlebnisse von damals finden sich in einem Teil seiner Gemälde wieder. Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung und dem Fall der Berliner Mauer ist Erinnerungsarbeit und Diktatur-Aufklärung für ihn ein zentrales Anliegen. Seine Form der Auseinandersetzung mit diesen deutschen Traumata ist indes die Malerei, die er im Gespräch mit Schülern und Interessenten gern teilt.

Schulen haben die Möglichkeit, Führungen mit Diskussion für Schulklassen durch die Ausstellung mit dem Künstler Gino Kuhn hier zu buchen.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Politischen Bildungsforum Saarland der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. statt.

Am 09. November, um 18.00 Uhr findet die Vernissage zu der Ausstellung statt. Musikalisch begleitet wird Gino Kuhn vom Arzt und Liedermacher Dr. Karl-Heinz Bomberg.

Die Veranstaltung findet im Haus der Union Stiftung, Steinstraße 15, 66115 Saarbrücken statt. Parkplatzmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Zufahrt zum Parkplatz über die Wiesenstraße (gegenüber VW Scherer). Für den Besuch von Veranstaltungen ist ein tagesaktueller, negativer Corona-Test (z.B. Antigen-Schnelltest) oder eine Impfbescheinigung vorzulegen. Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten: Online oder telefonisch unter 0681-70945-0.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.