Der Frankreich-Wahlabend

Kostenlose Veranstaltung
24. April 2022, 19:00 Uhr
Zoom Videoanruf

Online-Vorträge und Diskussionen rund um die Stichwahl in Frankreich!

Emmanuel Macron oder Marine Le Pen? Die Union Stiftung begleitet die Wahl live:

Am Sonntag, den 24. April, lädt die Union Stiftung ab 19.00 Uhr zu einem Warm-Up vor und während der Stichwahl in Frankreich ein. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, über die beiden Kandidaten, die aktuelle Situation in Frankreich und den möglichen Folgen – auch für Europa und Deutschland – der Präsidentschaftswahl zu diskutieren.

Prof. Dr. Joachim Schild, der an der Universität Trier die Professur für Vergleichende Regierungslehre inne hat, gibt einen Einblick in die Wahlen in Frankreich. Live aus Paris wird zudem Paul Maurice vom Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) am IFRI berichten. Als besonderer Gast nimmt der Staatssekretär im saarländischen Europaministerium, Roland Theis, teil.

Die Veranstaltung findet nur online statt.
Der Stream wird via Zoom ausgestrahlt:
https://unionstiftung-de.zoom.us/j/83910741939
Webinar-ID: 839 1074 1939

Parallel kann der Stream auch via Facebook, auf LinkedIn sowie auf der Homepage der Union Stiftung live und ohne Anmeldung verfolgt werden.

Informationen zu den Referenten:

Prof. Dr. Joachim Schild hat nach dem Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Romanistik an den Universitäten Bamberg, Toulouse Le Mirail und an der Freien Universität Berlin 1999 promoviert an der Universität Stuttgart. Seit Ende 2003 hat er die Professur für Politikwissenschaft/ Vergleichende Regierungslehre an der Universität Trier inne. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Deutsch-französischen Beziehungen im Rahmen der Europäischen Union, französische und deutsche Europapolitik, politische Ökonomie europäischer Integration und das politische System der V. Französischen Republik.

Paul Maurice ist Research Fellow im Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) am Ifri, wo er sich insbesondere mit Fragen der deutschen Innenpolitik, Außen- und Sicherheitspolitik und den deutsch-französischen Beziehungen im Kontext der europäischen Integration beschäftigt. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Paris-Est Créteil in deutsch-französischen Studiengängen und ist Mitglied des Forschungszentrums UMR Sirice der Sorbonne (Identitäten, Internationale Beziehungen und Zivilisationen Europas). Er ist Mitglied des Redaktionsausschusses der Zeitschrift Allemagne d’aujourd’hui.

Roland Theis ist Deutsch-Franzose und Jurist. Er war zwischen 2009 und 2017 Abgeordneter im Landtag des Saarlandes. Seit 2017 ist er Staatssekretär im Saarländischen Justizministerium und Bevollmächtigter des Saarlandes für die Angelegenheiten der Europäischen Union. Nach dem Studium der Rechts- und Politikwissenschaften an der Universität des Saarlandes und der Universität Paul Cézanne Aix-Marseille III legte er jeweils mit Prädikat sein erstes juristisches Staatsexamen 2005 und sein Assessorexamen 2008 ab. Der Altstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung war Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes unter anderem für Staats- und Medienrecht. Außerdem hat er bis heute einen Lehrauftrag an der Université de Lorraine in Nancy für Staatsrecht inne. An der Université Paris II Panthéon-Assas lehrt er deutsches Verwaltungsrecht.

Anmelden

Anmeldeformular

(Alle mit einem * gekennzeichneten Felder müssen, zum erfolgreichen versenden der Anmeldung, ausgefüllt werden)

Ihre persönlichen Daten werden bei einer Anmeldung nur zum Zwecke der Abwicklung der Veranstaltung und zur Information über weitere Veranstaltungen genutzt. Die Weitergabe an unbefugte Dritte erfolgt nicht.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.