Alma Rosé – Musikalischer Vortrag

Kostenlose Veranstaltung
10. Mai 2022, 18:30 Uhr
Steinstraße 10, 66115 Saarbrücken
Zoom Videoanruf

Sie leitete das Mädchenorchester von Auschwitz und starb im KZ. Am Dienstag, den 10. Mai, um 18.30 Uhr spricht Dr. Karin Germerdonk, promovierte Musikhistorikerin, im Rahmen eines musikalischen Vortrags über das spannende, aber tragische Leben einer hochbegabten Künstlerin und engagierten Frau. Musikalisch wird sie begleitet von Amei Scheib, Sopran und Marina Kavtaradze, Klavier.

Alma Rosé, die Nichte von Gustav Mahler, war eine faszinierende Violinistin und Dirigentin, die ihr Leben für die Musik hingab. Sie wurde am 3. November 1906 in Wien geboren. Ihr Vater Arnold Rosé war 57 Jahre lang Erster Konzertmeister der Wiener Hofoper. Alma Rosé wuchs in einer musikalisch führenden Wiener Familie auf. Dies bedeutet einen alltäglichen und dadurch selbstverständlichen Umgang mit großen Persönlichkeiten der Wiener Gesellschaft. Sie war sich ihrer musikalischen Begabung und dadurch ihrer besonderen Verantwortung Zeit ihres Lebens bewusst. Sie wollte genauso wie ihr Vater Arnold Rosé und ihr berühmter Onkel Gustav Mahler ihr Talent auf hohem Niveau der Gesellschaft präsentieren. In der 30er Jahren feierte sie große Erfolge mit ihrem Damenensemble „Wiener Walzermädel“.

Das Schicksal führte sie jedoch in die tiefste Ebene des Grauens: Von den Nazis 1942 verhaftet, wurde sie 1943 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert. Dort leitete sie das Mädchenorchester von Auschwitz, zu deren Mitgliedern auch Anita Lasker-Wallfisch, die einzige Cellistin, und Esther Bejerano gehörten. Alma Rosé starb am 4. April 1944 als Leiterin des Mädchenorchesters in Auschwitz.

Die Veranstaltung findet im Haus der Union Stiftung statt. Um vorherige Anmeldung zur Teilnahme in Präsenz wird gebeten. Für die Online-Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich.

Der Online-Stream wird via Zoom ausgestrahlt:
https://unionstiftung-de.zoom.us/j/83733799028
Webinar-ID: 837 3379 9028

Parallel wird der Stream auch auf Facebook, LinkedIn sowie auf der Homepage der Union Stiftung unter unionstiftung.de/live angeboten. Dort steht die Veranstaltung auch im Nachhinein als on-demand Angebot zur Verfügung.

Anmelden

Anmeldeformular

(Alle mit einem * gekennzeichneten Felder müssen, zum erfolgreichen versenden der Anmeldung, ausgefüllt werden)

Ihre persönlichen Daten werden bei einer Anmeldung nur zum Zwecke der Abwicklung der Veranstaltung und zur Information über weitere Veranstaltungen genutzt. Die Weitergabe an unbefugte Dritte erfolgt nicht.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.