„Durch Eisen und Blut“ – 150 Jahre Deutsche Reichsgründung

Kostenlose Veranstaltung
15. November 2021, 18:00 Uhr
Zoom Videoanruf

Am 18. Januar 1871 wurde das deutsche Kaiserreich im Spiegelsaal von Versailles proklamiert. Unter der Führung Preußens wurde damit die jahrhundertelange deutsche Kleinstaaterei beendet.

Das Kaiserreich war, nicht zuletzt auf Grund seiner Gründung von „Oben“, eine Mischung aus alten, aber auch modernen Elementen – wie das universale Männerwahlrecht für den Reichstag.

Prof. Dr. Christian Jansen, Historiker für Neuere Geschichte an der Universität Trier, zeichnet am Montag, den 15. November, um 18.00 Uhr in einem Vortrag den Weg zur Reichseinigung nach und setzt ihn zu dem ambivalenten Erbe des Kaiserreichs in Beziehung.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Saarbrücken statt.

Der Ort wird noch bekanntgegeben.

Parallel bietet die Union Stiftung auch einen online-Stream, der via Zoom ausgestrahlt wird, an:
https://zoom.us/j/85282854537
(Webinar-ID: 852 8285 4537)


Einen Leitfaden hierzu finden Sie auf der Webseite der Union Stiftung.

Zusätzlich bietet die Union Stiftung den Stream auch auf Facebook an.

Anmelden

Anmeldeformular

(Alle mit einem * gekennzeichneten Felder müssen, zum erfolgreichen versenden der Anmeldung, ausgefüllt werden)

Ihre persönlichen Daten werden bei einer Anmeldung nur zum Zwecke der Abwicklung der Veranstaltung und zur Information über weitere Veranstaltungen genutzt. Die Weitergabe an unbefugte Dritte erfolgt nicht.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.