Union Stiftung fördert Nachlassverzeichnis des Künstlers Volkmar Gross

Publikation beim Institut für aktuelle Kunst erhältlich

Saarbrücken – Die Union Stiftung fördert seit vielen Jahren die Kunst und Kultur im Saarland und der Großregion. Jetzt konnte mit Unterstützung der Stiftung vom Institut für aktuelle Kunst in Saarlouis ein umfangreiches Nachlassverzeichnis des saarländischen Malers und Grafikers Volkmar Gross erstellt werden. Die hochwertig gestaltete Publikation steht im Kontext der Übernahme des vollständigen, von der Familie über lange Jahre gesicherten und betreuten Künstlernachlasses in das an das Institut für aktuelle Kunst angegliederte Forschungszentrum für Künstlernachlässe.

Die Kunsthistorikerin Petra Wilhelmy hat den gesamten Werkbestand inventarisiert und für das noch vom früheren Institutsleiter Jo Enzweiler herausgegebene Nachlassverzeichnis wissenschaftlich bearbeitet.

„Die Förderung von Kunst und Kultur im Saarland und der Großregion ist ein Tätigkeitsschwerpunkt unserer Stiftung, den wir schon seit vielen Jahren erfolgreich gestalten. Gerne haben wir die Publikation des Instituts für aktuelle Kunst unterstützt, um die Erinnerung an den saarländischen Maler und Grafiker Volkmar Gross lebendig zu halten.“

JR Hans-Georg Warken, Vorstandsvorsitzender der Union Stiftung

„Dass erstmals ein vollständiger Werknachlass in das Forschungszentrum für Künstlernachlässe übernommen werden konnte, ist für unsere Institution ein wichtiger Schritt im Hinblick auf den Erhalt und die Dokumentation des kulturellen Erbes unserer Region“, so Institutsdirektor Dr. Andreas Bayer. „Dank des Engagements der Union Stiftung ist nun möglich, das Oeuvre von Volkmar Gross in Form eines Nachlassverzeichnisses einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.“

Derzeit ist auch die Ausstellung Volkmar Gross „Kleiner Zirkus“, Bilder und Dokumente aus dem Nachlass, in Saarlouis (Choisyring 10) zu sehen. Die Ausstellung im Forschungszentrum für Künstlernachlässe ist noch bis 30. April 2021 geöffnet. Für den Ausstellungsbesuch ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich (Telefon: 06831/460530, E-Mail: info@institut-aktuelle-kunst.de).

Das Nachlassverzeichnis ist beim Institut für aktuelle Kunst zum Preis von 45 Euro und im Buchhandel erhältlich (www.institut-aktuelle-kunst.de).

Zum Buch: Verlag St. Johann Saarlouis, 2021, 320 Seiten, 883 Farb- und SW-Abbildungen, 28 x 24,5 cm, gebunden, ISBN 987-3-9822314-2-6, 45 Euro

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.