Und dann schlug es 13! 13. August 1961 – 60 Jahre Mauerbau

Ost-West-Forum mit Gespräch als Hybrid-Veranstaltung am 13. August, 18.00 Uhr

Saarbrücken – Noch im Juni 1961 erklärte Walter Ulbricht öffentlich: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ Dabei dachte der Chef der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) längst daran, Ostberlin vom Westen der Stadt abzuschotten.

Heute – 60 Jahre nach dem Mauerbau – sind die Spuren der Mauer aus dem Stadtbild Berlins und dem Berliner Umland weitestgehend verschwunden. Traumata und Erinnerungen aber bleiben.

Am Freitag, dem 13. August, um 18.00 Uhr laden die Union Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung Saarbrücken zu einem Ost-West-Forum ins Haus der Union Stiftung ein. Referenten sind Dr. Stefan Wolle, Historiker und Wissenschaftlicher Leiter des DDR-Museums Berlin, Dr. Karsten Dümmel, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für das Saarland, Autor und DDR-Bürgerrechtler, Peter Keup, DDR-Zeitzeuge, Historiker und Mitarbeiter des Forschungsverbunds „Landschaften der Verfolgung“ des Menschenzentrums Cottbus e.V., Stephan Krawczyk, Liedermacher, Autor und DDR-Bürgerrechtler, Roland Theis, Staatssekretär im Ministerium der Justiz und Bevollmächtigter des Saarlandes für Europaangelegenheiten, sowie Markus Uhl, MdB und Generalsekretär der CDU Saar. 

Die Veranstaltung findet vor Ort im Haus der Union Stiftung statt. Für die Teilnahme in Präsenz ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich bei der Konrad-Adenauer-Stiftung erforderlich.             
Die Anmeldung ist per Mail möglich: kas-saarland@kas.de

Parallel wird die Veranstaltung auch online gestreamt. Der Stream wird über Zoom ausgestrahlt: https://zoom.us/j/94101572708 (Webinar ID: 941 01572 7088)

Zusätzlich bietet die Union Stiftung den Stream auch auf Facebook an: facebook.com/unionstiftung

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.