Gewalt gegen Mandatsträger

Online-Vortrag mit Prof. Dr. Britta Bannenberg, Uni Gießen und Bürgermeister Dr. Armin König am Mittwoch, 09. Juni, 18.30 Uhr

Saarbrücken – Im August 2020 führte der Lehrstuhl für Kriminologie der Universität Gießen eine Befragung von hessischen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern zu Erfahrungen mit Gewalt und Aggressionen im dienstlichen Kontext durch. Mehr als die Hälfte antwortete auf den Fragebogen. Die Amtsträgerinnen und -träger gaben an, Beleidigungen, Anfeindungen und Bedrohungen erlebt zu haben. Seltener, aber keineswegs unbeachtlich waren auch Angaben zu physischer Gewalterfahrungen sowie Beschädigungen von Privateigentum.

Am Mittwoch, den 09. Juni, um 18.30 Uhr thematisiert Prof. Dr. Britta Bannenberg, Rechtswissenschaftlerin und Kriminologin an der Universität in Gießen die Ergebnisse der Umfrage und analysiert diese hinsichtlich der Ursachen.

„Die Mitglieder der Parlamente aber auch die Mitglieder der Gemeinde-Stadt und Kreistage aber auch Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sind von uns Bürgern gewählt, damit sie nach bestem Wissen und Gewissen in demokratischen Verfahren für unser Gemeinwesen arbeiten. Wer mit Entscheidungen nicht einverstanden ist, hat in unserer Demokratie das Recht, hiergegen seine Meinung zu sagen, friedlich zu demonstrieren aber auch zu versuchen, bei Wahlen andere Mehrheiten zu suchen. Wer meint, gegenüber unseren politischen Vertretern, Gewalt auszuüben oder auch nur anzudrohen und Hass zu verbreiten, verlässt den Boden der Demokratie. Der Staat aber auch wir alle können das nicht hinnehmen. Wir müssen mit Entschlossenheit gegen solche Heckenschützen vorgehen.“

JR Hans-Georg Warken, Vorstandsvorsitzender der Union Stiftung

Im Anschluss an den Vortrag wird Dr. Armin König, Bürgermeister der Gemeinde Illingen, seine Erfahrungen mit Gewalt gegen Mandatsträger teilen: 2018 war im Rathaus Illingen ein an den Bürgermeister adressierter Brief eingegangen, der ein weißes Pulver erhielt. Dieser löste einen Großalarm im Rathaus aus. Der Verdacht: Milzbrand. Erst nach eingehender Untersuchung stellte sich die Substanz als harmlos heraus. Armin König wird über diesen Fall sprechen und Stellung zur Frage, wie Mandatsträgerinnen und -träger mit Gewalt umgehen können.

Die Veranstaltung findet nur online statt. Der Stream wird über Zoom ausgestrahlt: https://zoom.us/j/93833506228 (Webinar ID: 938 3350 6228)

Zusätzlich bietet die Union Stiftung den Stream auch auf Facebook an.
Einen Leitfaden hierzu finden Sie auf der Webseite der Union Stiftung.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.