Die Zukunft des Fernverkehrs im Saarland und der Großregion

Online-Vortrag mit Markus Tressel, MdB und Dr. Werner Ried

Saarbrücken – Das Saarland liegt im Herzen von Europa. Dennoch scheint es vom bundesdeutschen Fernverkehr abgekoppelt zu sein. In unter zwei Stunden erreicht man von Saarbrücken aus zwar Paris, doch bis zum viel näher gelegenen Bahnknotenpunkt Frankfurt am Main ist man mit dem Fernverkehrszug sogar etwas länger unterwegs.

Obwohl das Saarland eine besondere geographische Lage zwischen Frankreich, Luxemburg und dem Rest Deutschlands einnimmt, spielt der (Personen-)Fernverkehr, gerade im Blick auf die Bahn, nur eine kleine Rolle. Wird das Saarland in Zukunft noch weiter von den umliegenden Regionen abgehängt? Und wie sehen die Pläne der Bahn, aber auch die Entwicklung des Flug-, Bus und Automobilverkehrs im Saarland und der Großregion in Zukunft aus?

Darüber sprechen der Verkehrsgeograph Dr. Werner Ried, und Markus Tressel, MdB von Bündnis90/Die Grünen am Donnerstag, den 12. November, um 18.30 Uhr in einem Online-Vortrag der Union Stiftung.

Markus Tressel ist seit 2009 Bundestagsabgeordneter für das Saarland. Er ist Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen und seit 2017 Landesvorsitzender der saarländischen Grünen. Als Bundestagsabgeordneter ist er Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Außerdem ist Markus Tressel Sprecher für Tourismuspolitik und ländliche Räume in der Grünen Bundestagsfraktion.

Dr. Werner Ried ist Verkehrsgeograph. Er ist Vorstand des Verkehrsclub Deutschland e.V. Saarland und Sprecher für Allianz pro Schiene e.V. im Saarland.

Der Vortrag wird über Zoom gestreamt: https://zoom.us/j/99899162144
Zusätzlich bietet die Union Stiftung einen Stream auf Facebook an.
Einen Leitfaden hierzu findet man auf der Webseite der Union Stiftung.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.