Die Zukunft der NATO

Online-Vortrag mit Thomas de Maizière, MdB am 03. Februar, 18.30 Uhr

Ist die NATO „hirntot“? 

So drückte sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron aus. Seinem verbalen Angriff auf das Bündnis folgten Taten:

Die NATO-Staats- und Regierungschefs einigten sich auf einen zukunftsweisenden Reflexionsprozess unter der Schirmherrschaft des Generalsekretärs. Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Innen- und Verteidigungsminister Thomas de Maizière leitet seit März 2020 eine Expertengruppe, um in einem Reflexionsprozess die Arbeit zur weiteren Stärkung der politischen Dimension der NATO zu unterstützen. Am Mittwoch, den 03. Februar, um 18.30 Uhr stellt Thomas de Maizière die Arbeit an diesem Prozess vor und spricht über die NATO und deren Zukunft.

Die Expertengruppe gibt 138 konkrete Empfehlungen zur Stärkung der Einheit der Allianz, zur Verstärkung der politischen Konsultation und Koordinierung zwischen den Alliierten und zur Stärkung der politischen Rolle der NATO. Die 10-köpfige internationale Expertengruppe wird gemeinsam von Thomas de Maizière und Wess Mitchell geleitet. Der Bericht wurde in den vergangenen Monaten nach zahlreichen virtuellen Konsultationen und Gesprächen erarbeitet und wurde am 01. Dezember 2020 gemeinsam mit dem Generalsekretär den Außenministern der NATO-Mitgliedsstaaten übergeben.

Seien Sie dabei und stellen Sie Ihre Fragen zur Zukunft der NATO direkt an den ehemaligen Innen- und Verteidigungsminister!

Die Veranstaltung findet nur online statt. Der Stream wird über Zoom ausgestrahlt: https://zoom.us/j/98718130577 (Webinar ID: 987 1813 0577) Zusätzlich bietet die Union Stiftung den Stream auch auf Facebook an.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.