„Clubhouse“ in der politischen Kommunikation:  Mehr Bürgernähe oder exklusiver Raum?

Online-Vortrag über die neue App „Clubhouse“ und ihre Möglichkeiten am Mittwoch, 24. März, 18.30 Uhr

Saarbrücken – Die App „Clubhouse“ erlebt derzeit einen regelrechten Hype. Tech-Größen wie Elon Musk nutzen sie genauso wie Saarlands Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger oder die saarländische Bundestagsabgeordnete Nadine Schön.

Aber was genau ist Clubhouse? Wie funktioniert die App? Kann Clubhouse für politische Kommunikation genutzt werden und führt sie zu mehr Bürgernähe oder ist sie ein exklusiver Raum? Und ist darüber hinaus die Kritik, die insbesondere von Datenschützern geäußert werden, berechtigt?

Darüber sprechen am Mittwoch, den 24. März, um 18.30 Uhr, Kevin Baum und Stefan Hessel vom saarländischen Thinktank für Digitalisierung Algoright e.V. und Nadine Schön, MdB (CDU).

Nadine Schön ist als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Bereiche „Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ sowie „Digitale Agenda“ zuständig.

Algoright e.V. ist ein Zusammenschluss von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus verschiedenen Fachrichtungen, die ihr Wissen im Spannungsfeld von Digitalisierung und Gesellschaft in die Öffentlichkeit tragen und Verständnis vermitteln wollen. Der Verein organisiert Veranstaltungen, oder Vorträge und bieten wissenschaftliche und strategische Beratung an. In ihrem Blog schreiben sie außerdem über Trends in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Veranstaltung findet nur online statt. Der Stream wird via Zoom ausgestrahlt:
https://zoom.us/j/96465969968 (Webinar ID: 964 6595 9968)

Zusätzlich bietet die Union Stiftung den Stream auch auf Facebook an: www.facebook.de/unionstiftung

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.