Bevölkerungsschutz in Deutschland

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Martin Voss von der Katastrophenforschungsstelle der FU Berlin am Mittwoch, den 16. Februar, um 18.30 Uhr

Das verheerende Hochwasser im Sommer 2021 hat gezeigt, wie wichtig gerade im Zuge des Klimawandels der Schutz der Bevölkerung ist.

Am 16. Februar, um 18.30 Uhr erörtert Prof. Dr. Martin Voß, von der Katastrophenforschungsstelle der Freien Universität Berlin in einem Vortrag den aktuellen Stand des Bevölkerungsschutzes in Deutschland. Er erörtert einerseits die Architektur des Katastrophenschutzes in ihren Grundzügen, aber auch seine Stärken und Schwächen aus Sicht eines Katastrophenforschers. Dabei nimmt er insbesondere auf Ereignisse wie das Juli-Hochwasser oder das Pandemiemanagement Bezug.

Christian Seel, Staatssekretär im saarländischen Innenministerium, wird den Vortrag von Prof. Voss unmittelbar im Anschluss aus saarländischer Perspektive ergänzen.

Der Vortrag findet im Haus der Union Stiftung in der Steinstraße 10 in Saarbrücken statt.

Für den Besuch von Veranstaltungen gilt die 2G-Plus-Regel, d.h. es kann nur teilnehmen, wer am Eingang einen gültigen Nachweis über einen Impfschutz gegen COVID-19, eine Genesung von einer COVID-19-Erkrankung und ein tagesaktuelles negatives Ergebnis einer Testung auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorweisen kann. Außerdem wird im Haus das Tragen von Masken empfohlen. Bitte lesen Sie dazu auch unser Hygienekonzept

Parallel bietet die Union Stiftung auch einen online-Stream, der via Zoom ausgestrahlt wird, an:
https://us06web.zoom.us/j/88399694819
(Webinar-ID: 883 9969 4819)

Einen Leitfaden hierzu finden Sie auf der Webseite der Union Stiftung.

Zusätzlich bietet die Union Stiftung den Stream auch auf Facebook an sowie auf unionstiftung.de/live

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter der Unionstiftung!


Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.